Brand

Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Jens Ort
Kernerstr.3
74906 Bad Rappenau

Telefon: 07264/ 2081823
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

4. Plugins und Tools

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Vimeo

Unsere Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem Vimeo-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Zudem erlangt Vimeo Ihre IP-Adresse. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht bei Vimeo eingeloggt sind oder keinen Account bei Vimeo besitzen. Die von Vimeo erfassten Informationen werden an den Vimeo-Server in den USA übermittelt.

Wenn Sie in Ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie Vimeo, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Vimeo-Account ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

Bild Quelle. Firma Cosmos 50 Jahres Feier

Gas Brand Löschübung.

Bild Quelle.Firma Cosmos 50 Jahres Feier

Löschübungen nach Löschmittel.

Bildquelle. 50jahresfeier Firma Cosmos

Weihnachtsbaum Brand

Bild Quelle .

Cosmos Feuerlöschgerätebau Gmbh Stuttgart

pdfBrandschutztechniker Nachweis

pdfFachkraft für Rauchmelder

pdfSachkunde fahrbare Feuerlöscher bis 250 kg

Din Isonorm nach Din 2001 -2008

 

 

Jedes Jahr Sachkundelehrgänge, sowie Messmittelprüfung für die Prüfmittel.

Fettbrand Feuerlöscher:
pdfFettbrandlöscher SG 6 N FB2.24 MB


Schaum:
pdfFeuerlöscher SX 6 C2.03 MB


Wasser:
pdfFeuerlöscher WX 6 green2.31 MB




Kohlendioxid:
pdfFeuerlöscher K 2/5 SE2.29 MB


Erste Hilfe Koffer
pdfErste Hilfe Koffer1.22 MB

 

Pulver 15LE

 

Rauch / Wärme Melder

 

Feuerlöscher Cosmos.pdf

 

Feuerlöscher Cosmos 1.pdf

 

Flucht / Rettungs Pläne

 

 

 

 

Für eine Bestellung oder Beratung zu einem unserer Produkte nutzen Sie einfach das Kontakt-Formular.

  Stoffe Geeignete Löschmittel
a Feste, glutbildende Stoffe (Autoreifen, Holz, Kohle, Stroh, Papier, Textilien) W, S, F, PG
b Flüssige Stoffe (Alkohol, Benzin, Lack, Teer, Paraffin) P, K, S, PG
c Gasförmige Stoffe, auch unter Druck
(Erdgas, Stadtgas, Propan, Methan, Acetylen)
P, PG
d Brennbare Metalle
(Aluminium, Magnesium, Natrium, Kalium, Lithium)
PM
f Brände von Ölen in Frittiergeräten und anderen Kücheneinrichtungen (Speiseöl, Frittierfett) F

Das Fett in meiner Fritteuse brennt - was muss ich jetzt machen?

Privathaushalt oder Arbeiten in Küchenbetrieben,

unter BGR 111,3.3 im Internet

Es kann jeden treffen:
Überhitztes Fett in einer Fritteuse löst ein Feuer aus.

Sei es durch ein schadhaftes Gerät, oder durch die Wahl einer falschen Temperatur.
Löschversuche mit Wasser führen nicht nur zu verheerenden Verbrennungen, sondern auch zur Brandausdehnung durch die dann erfolgende Fettexplosion. Zu einer so genannten Fettexplosion kommt es dann, wenn Wasser in einem Behälter mit auf über 100 °C (Siedepunkt Wasser) erwärmtes Fett gegossen bzw. gespritzt wird. Hierbei verdampft das Wasser in dem heißen Fett augenblicklich, wobei aus 1 Liter Wasser ca. 1650 Liter Wasserdampf entstehen.
Fettbrände dürfen daher niemals mit Wasser gelöscht werden.
Anstelle mit Wasser sollte man die Flammen mit einem geeigneten Fettbrandlöscher bekämpfen und direkt abschalten.

Diese voluminöse Vergrößerung führt dazu, dass die heiße Lösung aus dem Behälter herausgeschleudert wird, wobei es zu einer feinen, tröpfchenförmigen Verstreuung kommt. Wenn das Wasser in bereits brennende Fette oder Öle gegossen wird, kommt es zu einem schlagartigen Verbrennen der 'rausgeschleuderten Flüssigkeit (Tröpfchen).

fettbrand

Was ist die Brandklasse D?

Die Brandklasse D umfasst Brände von Metallen, die mit starker Glutbildung brennen.

Beispiele
Brände von Aluminium, Magnesium, Natrium, Kalium, ...


Welche Metalle brennen?

Man unterscheidet vier verschiedene Gruppen von Metallen; drei von diesen sind in unterschiedlichem Ausmaß brennbar:

Leichtmetalle, die bereits in kaltem Zustand gefährlich mit Wasser reagieren
Zahlreiche Leichtmetalle (mit einer Dichte kleiner als 5 kg/dm³) reagieren bei Kontakt mit Wasser unter Bildung von Wasserstoff-Gas (H2), das seinerseits mit dem vorhandenen Sauerstoff der Luft hoch explosives Knallgas-Gemisch bildet und meist durch die bei der Reaktion entstehende Wärme entzündet wird.

Zu dieser Gruppe gehören die Elemente Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium, Caesium, Calcium, Strontium und Barium.

Leichtmetalle, die im kalten Zustand nicht mit Wasser reagieren
Die Metalle dieser Gruppe erreichen im Brandfall sehr hohe Temperaturen (über 2000 °C bis zu 3200 °C) und stellen daher eine besondere Gefahr dar.

In diese Gruppe gehören die Metalle Beryllium, Magnesium, Aluminium und Titan.

Unedle Schwermetalle
Diese können ebenfalls in Brand geraten.

Beispiele sind Eisen, Blei und Zirkon, das übrigens die höchste bei einem Metallbrand mögliche Temperatur erzeugt - unglaubliche 4660 Grad Celsius!

Edle Schwermetalle
... wie Silber, Gold, Platin brennen nicht.


Wie kann man löschen?

Ungeeignete Löschmittel
Das Einbringen von Wasser ist unbedingt zu vermeiden! Es facht nicht nur die Verbrennung weiter an, sondern bringt zusätzlich noch Explosionsgefahr mit sich. Daher scheiden auch wasserhaltige Löschmittel, wie z. B. Schaum, für die Bekämpfung von Metallbränden aus. Kohlendioxid (CO2) ist ungeeignet. Auch Stickstoff ist nicht als Löschmittel zu gebrauchen, da mit den heißen Metallen eine Nitrierung auftritt. Es bleiben daher nur wenige Möglichkeiten der Brandbekämpfung.

Geeignete Löschmittel
Geeignet sind Metallbrandpulver, wie sie in Betrieben mit entsprechendem Risikopotential oft auf Lager gehalten werden. Dabei handelt es sich um Salze wie Natriumchlorid oder Kaliumchlorid, die auf dem Brandherd schmelzen und eine undurchlässige Schicht bilden, die den Brand erstickt.

Einen ähnlichen Effekt kann man durch die Verwendung von Zement erzielen, ebenso mit Grauguss-Spänen, und natürlich mit trockenem (!) Sand.


Welche Besonderheiten gibt es?

Temperatur
Die Besonderheit von Metallbränden, die zur Schaffung einer eigenen Brandklasse geführt hat, ist die außerordentlich hohe Temperatur, die dabei erreicht wird. Eine Temperatur von zumindest 1000 °C ist bei den meisten Metallbränden zu erwarten, Leichtmetalle brennen bei 2000-3000 °C und das Schwermetall Zirkon sogar bei über 4600 °C. Diese hohen Temperaturen lösen chemische Reaktionen aus, die nicht unseren üblichen Erfahrungen entsprechen, weil sie bei niedrigeren Temperaturen gar nicht ablaufen können. Daher kann man beim Löschen sehr unangenehme, wenn nicht lebensgefährliche Überraschungen erleben.

UV-Strahlung
Die hohe Temperatur ist auch dafür verantwortlich, dass ein hoher Anteil an UV-Strahlung ausgesendet wird - die Augen sind daher besonders zu schützen!


Wie können Metalle entzündet werden?

Die Brennbarkeit von Metallen hängt stark von ihrer Erscheinungsform ab. Einen massiven Stahlträger kann man nicht entzünden, feines Eisenpulver hingegen sehr leicht. Allgemein gilt: je größer die Oberfläche des Metalls im Verhältnis zu seinem Volumen ist, umso leichter kann eine Oxidation, also eine Verbrennung, stattfinden.
Für Metallbrände gibt es verschiedene mögliche Brandursachen. Bei manchen Leichtmetallen genügt, wie oben erwähnt, bereits der Kontakt mit Wasser, um eine Entzündung herbeizuführen. Aluminiumpulver und Magnesiumpulver kann man mit der Flamme eines Gasbrenners entzünden. Stahlwolle lässt sich bereits durch den Kontakt mit den beiden Polen einer Flachbatterie entzünden - eine immer wieder vorkommende Brandursache in Werkstätten!


Einteilung nach der Dichte

Leichtmetalle
Leichtmetalle haben eine Dichte kleiner als 5 kg/dm³.

Zu den Leichtmetallen, die in kaltem Zustand mit Wasser reagieren, gehören die Elemente Lithium, Natrium, Kalium, Rubidium, Caesium, Calcium, Strontium und Barium.

Zu den Leichtmetallen, die in kaltem Zustand nicht mit Wasser reagieren, gehören die Metalle Beryllium, Magnesium, Aluminium und Titan.

Schwermetalle
Schwermetalle haben eine Dichte größer als 5 kg/dm³.

Unedle Schwermetalle können ebenfalls in Brand geraten; Beispiele sind Eisen, Blei und Zirkon.

Edle Schwermetalle brennen nicht; zu ihnen gehören beispielsweise Silber, Gold und Platin.


Temperaturen im Brandverlauf

Die Verbrennung von Magnesium soll hier als Beispiel herausgegriffen werden. Magnesium verbrennt bei Temperaturen von über 2000 °C. Erkennbar ist diese hohe Temperatur auch an der grellweißen Glutfarbe. Das abgestrahlte Licht enthält einen sehr hohen UV-Anteil und kann daher die Augen schädigen!
Bei 2000 °C werden rund 10 % aller vorhandenen Wasser-Moleküle allein auf Grund der hohen Temperatur gespaltet und setzen dadurch die Bestandteile von Wasser, also Wasserstoff und Sauerstoff, frei. Die Mischung dieser beiden Gase ist bekanntlich das explosive Knallgas.